Letzter Beitrag

© Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013

Vorstellung: Björn Siefert

Mein Name ist Björn Siefert.
Ich arbeite seit Januar 2017 im Büro für Leichte Sprache.

Ich bin in Mecklenburg-Vorpommern geboren und zur Schule gegangen.
Nach der Schule habe ich in der Stadt Kiel ein Studium gemacht.
Ich hatte die Fächer Philosophie und Sprachwissenschaften.
Ich musste viele schwierige Texte lesen.
Ich habe oft gedacht:
Die Schreiber geben sich oft wenig Mühe,
dass man ihre Texte gut verstehen kann.

Ich habe in einem Zeitungs-Bericht zum ersten Mal von Leichter Sprache gehört.
Das war im Jahr 2014.
Die Idee von Leichter Sprache fand ich gleich interessant.
Ich habe nach einem Praktikum in Kiel oder Mecklenburg-Vorpommern gesucht.
Aber es gab dort noch keine Büros für Leichte Sprache.
Darum habe ich das Praktikum bei der Lebenshilfe Bremen gemacht.
Das Praktikum hat mir gut gefallen.
Ich habe gemerkt:

  • Die Arbeit hilft vielen Menschen.
  • Ich vereinfache gerne Texte.

Nach meinem Studium bin ich nach Bremen gezogen.
Ich habe eine Arbeit im Büro für Leichte Sprache bekommen.
Nun übersetze ich Texte in Leichte Sprache und Einfache Sprache.
Und ich bringe anderen Leuten in Schulungen Leichte Sprache bei.