Letzter Beitrag

Halloween in Leichter Sprache

In der Nacht vom 31. Oktober gibt es ein Fest.
Das Fest heißt: Halloween.
Das spricht man: Hä-lo-wien.
Viele Menschen schmücken ihre Häuser gruselig.
Zum Beispiel mit Spinnweben, Kürbissen oder Skeletten.
Viele Menschen verkleiden sich gruselig.
Zum Beispiel als Hexe, Zombie oder Vampir.
Verkleidete Kinder gehen abends
zu den Häusern in der Nachbarschaft.
Dann sagen die Kinder: Süßes oder Saures.
Meistens bekommen sie dann Süßigkeiten.
Wenn sie keine Süßigkeiten bekommen,
ärgern sie die Haus-Bewohner vielleicht.
Zum Beispiel:
Sie bewerfen das Haus mit Klopapier.

Das ist wichtig an Halloween:
Es soll gruselig sein.
Früher hat man mit gruseligen Dingen böse Geister verjagt.
Halloween kommt aus Irland und aus den USA.

Halloween in diesem Jahr:
In diesem Jahr ist Halloween anders.
Denn im Moment gibt es das Corona-Virus.
Man muss sich und andere schützen,
damit keiner krank wird.
Vielleicht kann man dieses Jahr nicht
zu den Häusern in der Nachbarschaft gehen.
Und man braucht an vielen Orten einen Mundschutz.
Aber man kann sich trotzdem verkleiden.
Unser Tipp:
Es gibt auch Verkleidungen mit Mundschutz.
Zum Beispiel: Mumie oder Chirurg.