Letzter Beitrag

Warntag in Leichter Sprache

Am 10. September 2020 ist Warntag in Deutschland.
Der Warntag ist ein Übung überall in Deutschland.
Die Übung fängt um 11 Uhr an.

Was passiert beim Warntag?

  • Man hört dann überall Sirenen.
  • Wagen mit Lautsprechern fahren durch die Straßen.
  • Warn-Apps auf dem Handy geben Warnungen.
  • Es gibt Warnungen im Fernsehen und Radio.
  • Es gibt Warnungen auf Werbetafeln.

Warum gibt es den Warntag?

Man muss alle Warnungen testen.
Sie sind wichtig für den Notfall.
Zum Beispiel

  • wenn es Überschwemmungen gibt.
  • wenn es ein großes Feuer gibt.
  • wenn es starke Stürme gibt.
  • wenn es schlimme Angriffe mit Waffen gibt.

Alle Warnungen sollen im Notfall gut funktionieren.
Jeder soll die Warnungen schnell bekommen.
Und jeder soll für den Notfall wissen,
welche Warnungen es gibt.
Vielleicht muss man eine Warnung ändern
oder verbessern.

Was ist noch wichtig?

Der Warntag soll nun jedes Jahr sein:
Immer am zweiten Donnerstag im September.
So gewöhnt jeder sich an die Warnungen
und kennt sich besser damit aus.